Die Rückrunde unserer U12

Start in die Platzierungsrunde
Geschrieben von Alina Reiter
„Mia san Woiza!“ Unter diesem Motto begann die U12 ihr Spiel gegen Grünwald am Sonntag, den 10.02.2019. Die Starting Four mit Adrian, Louis, Martin und Annika startete sofort mit schnellen Pässen und zuverlässiger Manndeckung. Durch das immerwährende Stoppen der gegnerischen Offense schaffte das Team es gleich nach dem ersten Viertel auf den klaren Stand von 13:0. Nach dem zweiten, hochmotiviert gespielten, Viertel stand es zur Halbzeit 17:8. Doch auch in den nächsten beiden Vierteln strengten sich die Kinder weiter an und lernten dabei immer mehr dazu. Auch wenn der Gegner im vierten Viertel nochmal näher zu kommen schien, ließ sich die U12 nicht einschüchtern und siegte schließlich mit 34:26.
Nach nur einer kurzen Pause ging es schon mit dem Spiel gegen die Heimmannschaft aus Haar weiter. Andi Eichner und Manuel Hainzinger schickten mit Linus, Christian, Louis und Martin eine Aufstellung aufs Feld, die sich tapfer schlug, und so stand es nach dem ersten Viertel ausgeglichen 5:5. Nach einem munteren zweiten Viertel gingen jedoch zur Halbzeit die Spieler von Haar mit 16:9 in Führung. Auch in den kommenden Vierteln bekam der TSV Wolnzach den Gegner leider nicht in den Griff, wodurch Haar am Ende mit einem 31:16 davon zog.
Auch die Neuen in der U12 waren nach diesem anstrengenden Tag begeistert, und fanden, dass er auf jeden Fall sehr viel Erfahrung mit sich gebracht hatte. Die Spieler freuten sich schon auf ihre Spiele am nächsten Wochenende.
AR

Siegreiche Spiele in Ackermannbogen
Geschrieben von Alina Reiter

Als erstes spielte die U12 des TSV Wolnzach am 16.02.2019 gegen den noch unbekannten Gegner Ottobrunn. Begeistert stürmte die Mannschaft mit Adrian, Christian, Annika und Sophia, der Starting Four, aufs Spielfeld. Obwohl sie gleich im ersten Viertel als Team zusammen spielten und jeder auf den Korb warf, sprang der Ball anfangs immer wieder heraus. Dennoch schafften sie es durch einfache Fastbreaks zur Halbzeit auf einen Stand von 22:04. Mit einer Reihe weiterer Treffer erreichten sie am Ende auch einen 40:15 Sieg gegen den TSV Ottobrunn.
Danach traten sie auch noch gegen die dortige Heimmannschaft, die AK Tigers, an. Mit derselben Startaufstellung wie zuvor schickte Coach Andi Eichner sein Team aufs Feld. Da sie im Vergleich zu Ackermannbogen allerdings schon aufgewärmt und motiviert von dem davor erreichen Sieg war, beschloss die Mannschaft des TSV Wolnzach, dass noch ein zweites erfolgreiches Spiel folgen sollte. Im ersten Viertel ging man auch prompt mit einem 17:09 in Führung. Das zweite Viertel endete 25:11. Mit weiteren Angriffen, zahlreichen Treffern und dem Anfeuern ihrer Fans erlangten sie zum Ende des Spieltags einen Endstand von 45:32. Diese beiden Siege wurden danach ausgiebig gefeiert.

Heimspieltag in Wolnzach
Geschrieben von Andi Eichner
Innerhalb von 14 Tagen absolvierte die U12 sechs Spiele in der Platzierungsrunde. Die letzten beiden davon fanden zu Hause statt. Mit dem TSV Haar und dem TSV Ottobrunn waren zwei Mannschaften zu Gast, gegen die die Jungs und Mädchen bereits ein Spiel bestritten hatten. Im Eröffnungsspiel war bei den Jungs und Mädchen des TSV Wolnzach noch etwas Nervosität zu spüren, so dass man oft leichte Korbleger nicht traf und in der Defensive den einen oder anderen vermeidbaren Korb kassierte. So lag die Mannschaft von Andi Eichner und Manuel Hainzinger auch zur Halbzeit mit einem Punkt zurück. In der zweiten Hälfte besannen sich die Spieler dann auf ihre Stärken, und schnelle Fastbreaks wurden sicher abgeschlossen und auch aus der Distanz wurde gepunktet. So stand es am Ende 34 zu 23.
Das zweite Spiel des Tages war dann die Entscheidung um den ersten Platz in der Gruppe. Der TSV Haar hatte das erste Spiel vor 14 Tagen klar für sich entscheiden können, da vor allem Julius Winter eine außergewöhnliche Leistung ablieferte. Der Topscorer der Liga war damals nicht aufzuhalten. Ihn galt es nun aus dem Spiel zu nehmen.
Es entwickelte sich von der ersten Minute an ein temporeiches und spannendes Spiel, bei dem die Führung des Öfteren wechselte. Zur Halbzeit lag die Mannschaft mit 5 Punkten zurück. Kurz vor Schluss war man sogar auf einen Punkt herangekommen, jedoch wurden dann einfache Körbe nicht erzielt, was Julius Winter eiskalt ausnutzte. Somit konnte Haar auch das zweite Spiel zu Recht für sich entscheiden.
Nun folgt eine dreimonatige Pause bis zum letzten Spieltag dann im Mai. Die Mannschaft freut sich aber in dieser Zeit auf drei Testspiele gegen Schrobenhausen, Eichstätt und Neuburg. Sehr erfreulich ist die Entwicklung der Mannschaft, die erst seit dieser Saison zusammenspielt. Bedanken möchten sich die Kinder vor allem bei Nemanja Jelesijevic, der in den letzten Monaten sein unglaubliches Wissen in großartiger Weise an die Kinder weitergegeben hat.
Ein herzliches Dankeschön auch an alle Eltern, die zum Gelingen des Heimspieltags beigetagen haben.
AE

Trackback von deiner Website.