Markt Wolnzach unterstützt Jugend mit Ballspende

Wolnzach 19.03.2019. Im Beruf wie im privaten Bereich gilt, dass man seine Aufgaben nur gut erledigen kann, wenn das dazu benötigte Werkzeug und die notwendigen Hilfsmittel eine gute Qualität besitzen. Und wenn das Werkzeug mal verschlissen ist, muss es ausgetauscht werden. Dieser Grundsatz gilt auch für den Basketball, wo die Gemeinde Wolnzach seine Sportler tatkräftig unterstützte.

Die Wolnzacher U14 präsentiert ihre neuen Spielgeräte und ist in der Bezirksliga mit 13:1 Siegen auf Meisterschaftskurs.

Sich nur auf sein Talent zu verlassen, macht lediglich 30 Prozent der Miete aus. Der Rest besteht aus der richtigen Einstellung und harter Arbeit in den Bereichen Koordination, Ausdauer und technischen Fähigkeiten am Ball. Und genau dann, wenn letzterer nicht mehr die notwendige Qualität aufweist oder sogar fehlt, dann ist aus dem harten Training im wahrsten Sinne des Wortes „die Luft raus“.

Gerade im Jugendbereich ist es wichtig, dass jeder Spieler/jede Spielerin im Training die Fähigkeiten individuell weiterentwickelt. Und dazu muss im Training jeder der jungen Sportler einen guten Ball besitzen.

Dass sich gutes Training auszahlt, zeigt derzeit die U14 der Wolnzacher Korbjäger, die aktuell die Bezirksliga souverän anführt. Und damit das auch so bleibt, unterstützte Bürgermeister Jens Machold im Sommer 2018 die U14 des TSV Wolnzach für ihre guten Leistungen (Meisterschaft und Qualifikation für die Bezirksliga) des TSV Wolnzach mit einer Spende im Wert von 250,– €. Eine Spende, die vor kurzem in neue Bälle umgewandelt wurde und dem Jugendbereich nicht nur jetzt, sondern auch in der kommenden Saison helfen wird. Dafür dass die Spende noch effektiver war, sorgte ein zusätzlicher Rabatt der Sportalm Wolnzach, so dass ein paar Spielgeräte mehr ihren Weg in die Wolnzacher Halle und die gegnerischen Körbe finden konnten.

Oiso, vergelt’s Gott und keep on ballin‘!

Eure Basketballer

Trackback von deiner Website.