Zwei Wolnzacher beim Bundesjugendlager

Vom ersten bis zum vierten Oktober findet im Bundesleistungszentrum Heidelberg das alljährliche Bundesjugendlager statt. Dafür hat der Jugendausschuss des Bayrischen Basketballverbandes jeweils zwölf weibliche und männliche Jugendspieler der Jahrgänge 2005 bis 2007 nominiert, die zusammen mit einer Trainerdelegation die bayrische Entwicklungsarbeit vertreten sollen. Aufgrund ihrer sportlichen Leistungen wurden die ehemaligen Jugendspieler des TSV Wolnzach Basketball Ben Hoffmeister und Alexandra Nitsch ausgewählt.

Ben Luca Dwyane Hoffmeister beim Drive – damals noch im Wolnzacher Trikot.

Beide Spieler haben ihre Laufbahn in Wolnzacher Jugendmannschaften begonnen und mehrere Saisons bestritten. Aufgrund ihrer harten Arbeit und ihres sportlichen Talents setzten sich die Spieler gegen andere Talente in der Bayernauswahl durch und entwickeln seitdem ihr Können und ihre Fähigkeiten stetig weiter.

Alexandra Nitsch beim Jumpshot.

Die Anstrengungen zahlen sich aus. Unter den Augen der Jugendbundestrainer tritt die bayrische Auswahlmannschaft gegen die Mannschaften der anderen Landesverbände in einem viertägigen Turniermodus an. Diese Veranstaltung dient unter anderem der Sichtung der Spieler für die U15-Jungen-Nationalmannschaft und für die neue U16-Mädchen-Nationalmannschaft. Des weiteren stellt das BJL auch den Übergang der bayrischen Fördermaßnahmen hin zur Förderung des DBB dar und ist damit nicht nur ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung junger Talente, sondern auch für den deutschen Basketball.

Die Nominierung von Ben und Alex macht nicht nur die Spieler selbst, Eltern und Angehörige stolz, sondern auch die gesamte Wolnzacher Basketballabteilung. Die Einladung ins BJL ist eine Anerkennung der Leistung der beiden Spieler, und eine Bestätigung der Entwicklungsleistung von Jugendspielern im Wolnzacher Basketballverein.

Der TSV Wolnzach Basketball wünscht den Beiden viel Glück und Erfolg!

Trackback von deiner Website.