• header2017_herren1

  • header2017_damen1

  • cow_woizahomepage

  • titelbilfacebook

Begegnung mit Regionalligist Jahn Muenchen bedeutet Ende im Bayernpokal fuer Damen1

Wolnzach, 18.02.2012. Im Viertelfinale des Bayerpokals empfingen die Damen den eindeutigen Favoriten und Regionalligisten Friendsfactory Jahn München 2. Der Tabellenvierte der Regionalliga Südost (9/5 Siege) reiste mit einem starken Kader an und war den Wolnzachern seit ihrem letzten Aufeinandertreffen im Finale des eigenen Vorbereitungsturniers im September noch gut im Gedächtnis. Damals setzte es eine deftige Niederlage für die Wolnzacher, denn Jahns ausgeglichener, sehr gut ausgebildeter und diszipliniert aufspielender Kader zeichnet sich durch eine aggressive, hartnäckige Verteidigung, schnellen Fastbreak und gute Zusammenarbeit aus Center-Spiel und Distanzschützen in der Exekution der Spielzüge aus. Dieses Mal kamen die Wolnzacher Damen zwar besser mit ihrem Gegner zurecht, eine deutliche 32:92 (17:48) Niederlage war jedoch abermals unumgänglich. Nicht gerade hilfreich war der Ausfall von Allroundtalent Vanessa Gorny, dafür gab Trainer Urban der U18-Nachwuchsspielerin Clara Biersack die Möglichkeit gegen einen hochklassigen Gegner Erfahrung zu sammeln.

Oft nur zuschauen konnte der Rest der Wolnzacher Mannschaft, wenn Jahns Center und Topscorer Pusch (18 Pkt.) am Brett zu Werke ging.

Pechstraehne im neuen Jahr haelt an: Damen1 bezahlt mit 45:66 (18:28) Niederlage erneut Lehrgeld gegen den FCB

Wolnzach, 11.02.12. Am Samstag spielten die Basketballdamen des TSV Wolnzach gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Damen. Obwohl der FC Bayern München3 in dieser Saison erst eine Niederlage einstecken hatte müssen und ein sehr erfahrenes Team aufstellte, rechneten sich die Wolnzacher Damen doch eine kleine Außenseiterchance aus. Diese Hoffnung wurde jedoch durch den Tabellenführer um Spielertrainerin Tietze schnell zerstört und vor allem die beiden Center der Gegner zeigten klar, wie man die Bretter beherrscht. Außerdem konnte Allrounder Vanessa Gorny, die gegen Landsberg noch eine der besten Leistungen zustande gebracht hatte, krankheitsbedingt leider nicht auflaufen.